April 2017

Liebe Kundinnen und Kunden,

der ersehnte Frühling ist nun endlich da und mit ein paar Arbeiten sorgen Sie dafür, dass Sie über das Jahr viel Freude an Ihrem Garten haben werden.

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt Stauden und Gehölze zu pflanzen und Lücken im Garten zu schließen. Ist Ihr Buchsbaum im vergangenen Jahr Opfer des Zünslers geworden, so können Sie bei uns einige schöne Alternativen erwerben. Unter den Stechpalmen gibt es mittlerweile Sorten, deren Blätter denen des Buchs zum Verwechseln ähnlich sind und die sich ebenso gut in Form schneiden lassen. Eiben in Kugelform sind ebenso ein echter Hingucker. Der frische, hellgrüne Austrieb bildet einen freundlichen Kontrast zu den dunkelgrünen Nadeln des Vorjahres. Lassen Sie sich von unserem Pflanzenangebot inspirieren. Es sind sicher auch die richtigen Pflanzen für Ihren Garten dabei.

Unser Pflanzenschutz-Tipp:

Ab Mitte April beginnt die erste Generation des Buchsbaumzünslers an Buchspflanzen zu fressen. Kontrollieren Sie nun alle Buchspflanzen in Ihrem Garten wenigstens einmal pro Woche gründlich auf Befall. Halten Sie nach Gespinsten, die Spinnweben ähneln, und kleinen grünschwarzen Raupen Ausschau. Ziehen Sie dabei die Pflanzen auch in der Mitte und unten etwas auseinander, damit Sie innen liegenden Befall entdecken können. Es gibt mittlerweile biologische Pflanzenschutzmittel, die die Pflanzen und die Umwelt schonen, den Zünsler dennoch effektiv bekämpfen. Diese Mittel bekommen Sie natürlich auf dem Hofgut Sirnau und außerdem die dazugehörige Fachberatung.

Unser Pflege-Tipp:

Sie wünschen sich einen sattgrünen, dichten Rasen in Ihrem Garten? Dann beginnen Sie nun als erstes mit der Rasendüngung. Der Boden sollte allerdings nicht zu trocken werden, denn der Dünger gelangt nur mit Hilfe von Wasser in die Wurzeln und Halme. Mähen Sie Ihren Rasen nicht kürzer als etwa 4-5 cm und jäten Sie, wenn möglich, größere Unkräuter von Hand. Die „langen“ Grashalme beschatten den Boden und vermindern damit das Keimen von Unkrautsamen, denn viele Unkräuter benötigen dazu Licht. Mit dem Vertikutieren und Nachsäen warten Sie noch bis Ende April. Rasensamen keimt bei höheren Temperaturen schneller und die offene Grasnarbe schließt sich dann mit weniger Unkräutern.

Ihr HofGut Sirnau